Zur Per­son

Thomas_Kusitzky_Portraet

Tho­mas Ku­sitz­ky ist For­scher und Be­ra­ter in den Be­rei­chen Au­di­tive Stadt­pla­nung und Au­di­tive Ar­chi­tek­tur. In sei­ner For­schung be­schäf­tigt er sich mit den Pro­zes­sen des klang­li­chen Ge­stal­tens. Ei­nen Schwer­punkt bil­den da­bei die gesellschaftlich-kulturellen Be­din­gun­gen die­ser Ge­stal­tungs­pro­zes­se, die auch The­ma sei­ner Dis­ser­ta­ti­on sind. Ku­sitz­ky ist Dok­to­rand der Fa­kul­tät Ar­chi­tek­tur an der Bauhaus-Universität Wei­mar und er­hielt in die­sem Zu­sam­men­hang ein Sti­pen­di­um der Thü­rin­ger Gra­du­ier­ten­för­de­rung.

Ku­sitz­ky ist Mit­grün­der der Au­di­to­ry Ar­chi­tec­tu­re Re­se­arch Unit (AARU) an der Uni­ver­si­tät der Küns­te Ber­lin (UdK Ber­lin). Als Mit­glied des Lei­tungs­teams be­treu­te er meh­re­re For­schungs­pro­jek­te. Von 2008 bis 2016 war er Lehr­be­auf­trag­ter des UNI.K – UdK | Stu­dio für Klang­kunst und Klang­for­schung und zwi­schen 2012 und 2014 un­ter­rich­te­te er im UdK-Masterstudiengang Sound Stu­dies. Im Rah­men des For­schungs­pro­jek­tes Vi­su­el­le und au­di­tive Wahr­neh­mungs­dis­po­si­ti­ve war Ku­sitz­ky von 2012 bis 2013 Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am In­sti­tut für Ge­gen­warts­kunst der Zür­cher Hoch­schu­le der Küns­te (ZH­dK).

Ne­ben sei­ner Forschungs- und Lehr­tä­tig­keit ist Tho­mas Ku­sitz­ky als Klang­künst­ler tä­tig. Er pro­du­ziert seit vie­len Jah­ren Klang­in­stal­la­tio­nen und Hör­stü­cke. Ge­mein­sam mit Mi­cha­el Wil­hel­mi grün­de­te er 2003 das Künstler- und Live-Elektonik-Duo (((controller-entertainment., mit dem sie ver­schie­de­ne Pro­jek­te rea­li­sier­ten und zahl­rei­che Kon­zer­te ga­ben.

Tho­mas Ku­sitz­ky stu­dier­te Mu­sik an der Hoch­schu­le für Mu­sik Hanns Eis­ler so­wie Sound Stu­dies an der Uni­ver­si­tät der Küns­te Ber­lin.